Saison16

Startseite | Kontakt | Impressum

Spielberichte

Frauen III : VfB Fallersleben II 17:19

VfLWittingen II : Frauen III 20:12

Samstagmittag machten wir uns auf den Weg zum VFL Wittingen mit dem Ziel in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen zu bleiben. Trotz einer dürftigen Besetzung des Rückraums, lediglich 3 Rückraumspieler waren einsatzbereit, wollten wir die Punkte nach Braunschweig holen. Dank Neuzugang Lisa hatten wir die "Fans" im Bulli gleich mit im Gepäck. Doch was soll man sagen. Die Fantribüne war voll besetzt und versuchte uns nach vorne zu peitschen, doch erfolglos. Zweimal jeweils den Anfang der Halbzeit verschlafen, fehlte uns im Angriff die Durchschlagskraft und so endete das Spiel 12:20 (Halbzeitstand 9:11) für den Gegner. Ein Dank geht an die vielen Mitgereisten, ihr ward super!

Frauen III : VfL Wolfsburg III 27:21

Da man beim Gegner nie genau weiß, wer so alles aufläuft, war es im Vorfeld schwer einzuschätzen, wie dieses Spiel ausgehen wird. Trotzdem haben wir uns vorgenommen, die positiven Ansätze aus der Hinrunde fortzusetzen und alles dafür zu tun, um endlich die ersehnten Punkte einzufahren.

Wir begannen das Spiel sehr konzentriert und motiviert. Anfangs auf Augenhöhe, konnten wir uns im Verlauf der ersten Halbzeit ein Chancenplus erarbeiten und uns auf 4 Tore absetzen. Einzig, eine Reservespielerin aus der 1. Wolfsburger Mannschaft, stellte uns vor schwierige Aufgaben. Diese war uns jedoch schon aus dem Hinspiel bekannt. Ansonsten stand die Abwehr sehr stabil und endlich klappte es auch mit der Chancenverwertung. Mit 15:11 ging es in die Halbzeitpause.

Durch die vielen Spiele der Hinrunde, die am Ende knapp verloren gingen, waren wir jedoch gewarnt, die 2. Halbzeit nicht zu verschenken. Die Mannschaft kam mit noch mehr Willen und Leidenschaft aus der Kabine und setzte sich mehr und mehr durch gelungene Angriffskombinationen von den Gästen aus Wolfsburg ab. Es klappte einfach (fast) alles! 6 Minuten vor dem Ende lagen wir gar mit zehn Treffern vorne. Auch wenn danach etwas Luft raus war und die Gäste noch auf 6 Treffer verkürzen konnten, war der erste Sieg seit dem 2. Spieltag unter Dach und Fach.

Frauen III : HV Helmstedt-Büddenstedt I 20:22

Neuer Versuch zu punkten. Erneut verloren. Gegen die Gäste aus Helmstedt sollten nun endlich auch mal Punkte her. Zumal die Gäste mit nur sieben Feldspielerinnen aufliefen. Das Spiel begann erstmal ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Auf beiden Seiten standen die Abwehrreihen im Vordergrund. 2 dumme Fehler kosteten uns letzlich die Halbzeitführung (11:12). Anfangs der 2. Halbzeit änderte sich erstmal nix. Wir wollten das Spiel drehen, aber fanden einfach keinen Zugriff auf die Abwehr des Gegners. Leichte Unkonzentriertheiten schlichen sich ein und die Helmstedterinnen setzten sich zunehmend ab.

Beim 14:20 stellten wir unsere Abwehr auf 4:2 um und setzten alles auf eine Karte. Leider reichte am Ende die Zeit nicht mehr um das Spiel zu gewinnen und wir gingen erneut leer aus. Trotzdem war die Moral der Mannschaft lobenswert

Frauen III : MTV Vorsfelde II 13:26

Abseits vom Trubel um das Derby trafen wir am Sonntag in heimischer Halle auf die Landesligareserve von Vorsfelde. Es war von Anfang an klar, dass 60 Minuten Kampf und vieles zusammenkommen müsste, damit etwas zählbares in der Löwenstadt bleibt.
Im Gegensatz zu unseren bisherigen Spielen hatten wir gegen die Mannschaft aus Wolfsburg keine Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. Die 5:1 Abwehr hat stabil gestanden und auch unsere Torwärte haben gut gehalten, sodass die ersten 20 Minuten ausgeglichen gestaltet werden konnten. Allerdings wurden viele Gegentore über die erste Welle kassiert, die zu einem 7:12 zur Halbzeit führten. Im zweiten Abschnitt haben wir leider stark nachgelassen, agierten phasenweise einfallslos und machten viele Fehlpässe. Der Gegner war immer einen Schritt schneller und die sehr gut platzierten langen Pässe vom Torhüter der Gegner bereiteten uns Schwierigkeiten. Insgesamt fehlte uns die nötige Aggressivität, um das Spiel zu gewinnen. Das Spiel ging 13:26 aus.

Nun müssen wir das Spiel schnell abhaken und den Fokus auf die letzten vier Spiele des Jahres legen, wo sicher Punkte möglich sind. Weiter geht es in 2 Wochen im Stadtderby gegen Lehndorf. Anpfiff ist Sonntag um 13:45 in der HvF-Halle.

Lehndorfer TSV : Frauen III 19:17

Nach einem spannenden Spiel mussten wir uns am Ende leider mit 17:19 gegen die Damen des Lehndorfer TSV geschlagen geben.

Das Spiel fing gut an und wir dominierten die erste Halbzeit, in der wir durch schnelles Umschalten
und konzentrierte Abwehrarbeit nur wenige Gegentore zuließen. Gleichzeitig spielten wir im Angriff mit viel in Bewegung, und Zug zum Tor. Immer wieder konnten wir unsere Kreisspielerin erfolgreich einbinden. Diese war jedoch meist nur durch Fouls zu stoppen, was zu vielen Siebenmetern führte.
Viele unserer Chancen konnten wir nutzen und gingen mit einer Führung von 9:6 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit behielten wir unser Spiel bei, doch die Lehndorferinnen kamen besser ins Spiel und holten eine zwischenzeitliche 4-Tore-Führung nach und nach auf. Daraufhin wurde unser Spiel hektischer und uns unterliefen vermehrt Fehler, die die Gastgeberinnen nutzen konnten. 2 Minuten vor dem Schlusspfiff gingen die Lehndorferinnen dann erstmals in Führung. Es
gelang uns nun nicht mehr, den Gegenangriff mit einem Tor abzuschließen und somit kassierten wir noch einen weiteren Gegentreffer und das Spiel war verloren.

VfB Fallersleben II - BTSV Eintracht III 19:16

Das Spiel gegen Fallersleben begann sehr nervenaufreibend. Ein Tor der Gastgeber in den Anfangsminuten wurde von den Schiedsrichtern als solches nicht gegeben, da der Ball durch ein Loch im Netz das Tor wieder verlassen hatte. Erst einige Proteste der Heimmannschaft führten dazu, dass die Unparteiischen nachträglich doch noch auf Tor entschieden, allerdings ohne den fälligen Anwurf für unsere Mannschaft. Dies sollte auch lange nicht die einzige seltsame und strittige Entscheidung im Verlauf dieses Spiel sein. Aber zum Spiel: Wir begannen mit einer 5:1 Abwehr, die unseren dezimierten Rückraum etwas kompensieren sollte. Das funktionierte sehr ordentlich. Leider taten wir uns mit dem Torewerfen im Angriff erneut schwer, so dass nach 15. Minuten erst 2 Treffer auf beiden Seiten erzielt wurden. Danach verloren wir ein bisschen den Faden im Spiel und Fallersleben setzte nach und nach immer weiter ab. Unsere eigene Chancenverwertung wurde nicht besser und somit lagen wir zur Halbzeit mit 5 Toren hinten (4:9).

Eine kleine Kabinenpredigt in der Halbzeitpause schien zumindest erst einmal Wirkung zu zeigen. Wir kamen mit mehr Biss aus der Pause und konnten das Spiel wieder ausgeglichener gestalten. Auch wenn nicht alle Chancen verwertet wurden, trafen wir vorne endlich und blieben im Spiel. Im Laufe der zweiten Hälfte konnten wir den Abstand nach und nach verkürzen, so dass die Gastgeberinnen nun ihrerseits nervöser wurden. Als wir auf 13:16 heran waren, schien eine Wende im Spiel möglich. In den letzten Minuten wollten wir die Gegnerinnen noch stärker unter Druck setzen und agierten von da an mit einer 4:2 Abwehr. Auch das funktionierte sehr gut. Am Ende kam das Aufbäumen aber dann doch zu spät und es blieb bei einer Niederlage (16:19).

Trotz des großen Einsatzes aller haben wir erneut ein Spiel verloren, in dem wieder mehr für uns drin war. Und es war erneut eine schwache Chancenverwertung, die uns die Punkte gekostet hat. Hervorzuheben bleibt aber die gute Moral der Mannschaft, die auch dieses Mal wieder bis zum Schluss gefightet hat. Das sollte uns Mut für die nächsten Aufgaben machen.

Karo

Frauen III : VfL Wittingen II

Im Spiel gegen Wittingen lagen wir zu Beginn 1:7 zurück. Gegen die robuste Verteidigung der Gäste hatten wir anfangs manche Mühen und auch Pech bei einigen 100prozentigen. Im Laufe des Spiels konnten wir uns dann besser auf den Gegner einstellen und uns bis zum Halbzeitpfiff auf ein Tor heran kämpfen (10:11). Besonders in der Abwehr haben wir gut gestanden und vor allem die starke Kreisspielerin gut im Griff. Im zweiten Durchgang kam Wittingen zu leichten Toren und wir liefen einem wachsenden Rückstand hinterher. Wir konnten uns jedoch immer wieder bis auf 2 Treffer heran kämpfen. Die Umstellung auf eine offensive Deckung zum Ende des Spiels lief gut, brachte am Ende aber nichts zählbares um das Spiel zu drehen, sodass das Spiel 16:21 ausging.
Fazit: Mit einer besseren Chancenverwertung wäre durchaus mehr drin gewesen. Insgesamt war unsere Leistung gegen Wittingen aber besser als in der letzten Saison und mit einer konzentrierteren Spielweise haben wir im Rückspiel gute Chancen.

Karo

VfL Wolfsburg II : Frauen III

Die Saison startete für uns mit neuen Trainingsanzügen, aber leider mit einer Niederlage (18:25).

Zu Beginn war unser Spiel gegen den Vfl Wolfsburg III noch ausgeglichen und die Anspiele über den Kreis funktionierten sehr gut. Auch die Abwehr stand sehr sicher. Zur Halbzeit stand es 9:12. In der zweiten Hälfte haben wir uns jedoch schwer getan und waren unkonzentriert bei Kontern. Zum Ende hin konnten wir einige schnelle Rückraumtore erzielen, was aber nicht mehr für eine Aufholjagd reichte. Nächste Woche haben die nächste Chance bei unserem ersten Heimspiel und sind optimistisch, dass wir unsere Leistung steigern können.





Karolin